Bollywood Fanfiction

Hier schreiben wir unsere eigenen Geschichten rund um Bollywood und deren Darsteller
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Navigation
 Portal
 Forum
 Mitglieder
 Profil

 Forenteam
 Wichtiges Infos
 Neue Beiträge

 FAQ
 Suchen
 Statistik
 Kontakt
 Impressum

 Admin
August 2017
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
KalenderKalender

Austausch | .
 

 Just a normal Day - Ein ganz normaler Tag

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Kabir
User

User
avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 26.04.13

BeitragThema: Just a normal Day - Ein ganz normaler Tag   So 28 Apr 2013 - 0:01

So...da ich des Wahnsinns fette Beute bin, wie man so schön sagt, poste ich hier mal die KG, die ich mir in den letzten 2 Stunden so zusammengereimt habe.
Erwartet also nicht zuviel von mir.
Viel Spaß! Lachen ist erlaubt und Kritik ebenso!
Steine liegen irgendwo im Raum, falls jemand welche braucht

------------------------------------------------------

Es hätte ein ganz normaler Tag werden können!

Das Klingeln der Schulglocke weckte mich aus meinem halbkomatösen Zustand, in dem ich die letzten zwei Stunden des Schultages verbracht hatte. Ich hob meinen Kopf von der Tischplatte und richtete mich gähnend auf. Ein Blick zu meinem Banknachbarn, der immer noch schlief, zeigte mir, dass ich wohl nichts Wichtiges verpasst hatte. Ich stupste ihn leicht an, verschlafen sah er hoch. "Was´n los?" murmelte er, worauf ich ihm grinsend meine Uhr vor die Nase hielt. "Aus is, na komm du kannst zu Hause weiterpennen!" Grummelnd stand er auf und packte seine Sachen zusammen. Ich nahm meine Tasche und die Krücken und ging mit ihm zum Ausgang. Zusammen mit der Schülermenge strömten wir dem Ausgang und somit auch dem langersehnten Wochenende entgegen. Mein Kumpel verabschiedete sich von mir, da er zum Bahnhof musste und ich in die entgegengesetzte Richtung zum Bus.

Ich zog den Reißverschluss meiner Jacke soweit es ging nach oben. Es war verdammt kalt, obwohl die Sonne schien. Tja der November zeigte sich mal wieder von seiner besten Seite. Schmutzig, kalt und grau. Und ich hatte nichts Besseres zu tun als in dieser Eiseskälte mit Krücken rumzulaufen. Grummelnd humpelte ich zum Bus, der wie immer natürlich Verspätung hatte. Toll, noch länger in der Kälte rumstehen. Ich fluchte lautlos vor mich hin und versuchte mit einer Hand meinen iPod aus der Jacke zu fieseln. Mein ständiger Begleiter, seit ich ihn mir mit hart verdientem Geld gekauft hatte. In dem Moment rannten zwei völlig wild gewordene Kinder an mir vorbei. Und, wie sollte es auch anders sein, der Eine rannte mich total über den Haufen. Ich fiel nach hinten und schlug mit voller Wucht auf dem Boden auf. Die Luft wurde mir aus den Lungen gepresst und für einen kurzen Moment sah ich nur noch Sterne vor den Augen.

>Oh super! < schoss es mir durch den Kopf. >Wie soll ich jetzt hochkommen? < Dass ich durch meinen angeschlagenen Fuß und die Krücken nicht aufstehen konnte, sah zwar jeder, aber natürlich fühlte sich keiner der ach so lieben Mitmenschen genötigt mir zu helfen. Ich griff nach der Ecke einer Bank und versuchte mich hochzuziehen, doch das misslang mir gründlich. Resignierend blieb ich sitzen und warf den gaffenden Passanten bitterböse Blicke zu, als mich plötzlich zwei Arme umschlossen und nach oben zogen. Mein Rücken protestierte bei dieser Behandlung, doch ich beachtete es gar nicht. Ich war froh wieder auf meinen Beinen zu stehen. Lächelnd drehte ich mich um, um mich bei meinem Helfer zu bedanken. Mein Lächeln gefror augenblicklich als ich erkannte wer mir da geholfen hatte.

Vor mir stand niemand Geringeres als Shah Rukh Khan. Und neben ihm musterte mich Karan Johar mit einem besorgten Blick. "Are you okay?" fragte er freundlich. Shah Rukh bückte sich kurz und hob eine Krücke von mir auf, die noch am Boden lag. Völlig verdutzt starrte ich die Beiden an. "yes...tha...thank you!" stammelte ich, als ich mich wieder gefasst hatte. Shah Rukh reichte mir meine Krücke und ich stützte mich erleichtert darauf. Versucht mal mit verletztem Fuß und Rückenschmerzen nur mit einer Krücke ruhig vor Karan und Shah Rukh stehen zu bleiben. Vergesst es sag ich euch. Ohne die 2. Krücke wäre ich wahrscheinlich geradewegs zurück auf den Boden gefallen. Shah Rukh und Karan nickten mir freundlich zu und setzten sich etwas abseits auf eine Bank.

Ich starrte ihnen ungläubig hinterher, ich weiß das macht man nicht, aber ich konnte nicht glauben, dass die Beiden wirklich hier waren. Der Bus war immer noch nicht in Sicht und das war wohl das erste Mal in meinem Leben, dass ich für die Verspätung dankbar war. Karan und Shah Rukh waren in einen Stadtplan vertieft, ab und an tippte Karan auf einen Punkt und sagte etwas, worauf Shah Rukh aber nur den Kopf schüttelte. Also so wie es für mich aussah, suchten die Beiden nach einer bestimmten Adresse. Kurz zögerte ich zu ihnen hinüberzugehen. Ich bin eigentlich ein ziemlich schüchterner Mensch und wer konnte schon wissen wie zwei Inder, aus ihrem normalen Klima in das Sibirien ihrer Vorstellung gerissen, auf eine neugierige Person wie mich reagieren würden.
Nach oben Nach unten
Kabir
User

User
avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 26.04.13

BeitragThema: Re: Just a normal Day - Ein ganz normaler Tag   So 28 Apr 2013 - 0:03

Ghoraa schrieb:
Ah, wieder ne neue KG? Ist ja toll und ich habe soeben auch gerade deinen ersten Teil in mich aufgesaugt.

Der Tag fängt ja wirklich gut an, wenn auch sehr überrascht und doch erfreulich, wenn Shahrukh und Karan in der Stadt sind (welche auch immer) und sich versuchen, durch den Stadtplan zu kämpfen und nebenbei ihr behilflich sind, sie aufzurichten vom Sturz. Bin gespannt, wie es weitergeht und würde gerne mehr lesen, Kabir!!


My body is a cage
that keeps me from dancing
with the one I love.
But my mind holds the key.

I'm standing on a stage
Of fear and self-doubt
It's a hollow play
but they'll clap anyway
Nach oben Nach unten
Kabir
User

User
avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 26.04.13

BeitragThema: Re: Just a normal Day - Ein ganz normaler Tag   So 28 Apr 2013 - 0:16

Kayol schrieb:
Ja ich will auch mehr
die hört sich super an
2 Stunden wow

sogge schrieb:
ich packs ja nich
un ich dachte du wolltest erstma woanders weiterschreiben *pfeif*
böööses kabir!

aber verspricht auf jeden fall lustig zu werden


Suhani schrieb:
Ich schmeiß mich hier grad weg!

Ich seh dich da sowas von bildlich im Klassenraum wach werden, als stünde ich vorne an der Tafel!
Was habt ihr für Lehrer/innen, das die das nicht mitbekommen?

Nur ein ganz normaler Tag also? ...

Ja ne ... is klar! Shah und Karan sitzen natüüüürlich einfach mal so an ner Bushaltestelle, wissen nicht wie sie die Straßenkarte lesen sollen, helfen mal eben eine hilfbedürftige, junge Frau mit Krücken wieder auf die Beine und warten auf'm Bus ....

Genauuuuuuu - totaaaaal normaaaaal! .... .........

So - und nu helf den Beiden mal mit der Karte - sonst wird dat nix und die werden noch in Indien als verschollen gemeldet!

Luna schrieb:
Das liest sich ja mal witzig hier! Aber du bist dir schon sicher, das du am Ende der Stunde aufgewacht bist, oder?

Das ist ja mal genau das, was ich auch unter einem ganz normalen Tag versteh. Genau das und nix anderes!


My body is a cage
that keeps me from dancing
with the one I love.
But my mind holds the key.

I'm standing on a stage
Of fear and self-doubt
It's a hollow play
but they'll clap anyway
Nach oben Nach unten
Kabir
User

User
avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 26.04.13

BeitragThema: Re: Just a normal Day - Ein ganz normaler Tag   So 28 Apr 2013 - 0:18

Erstmal ein ganz großes Dankeschön an alle Kommischreiber!

Schön dass ihr mitlest!

@Su: Jaaa das ist unser geliebter Geschichte Unterricht. Ein einziger Monolog unserer Lehrerin und dementsprechend einschläfernd!
@Luna: Na zum Glück bin nicht mittendrin aufgewacht. Sonst hätte ich womoglich mitmachen müssen!

Na dann mal zum 2. Teil! Ich hab ja gesagt is ne KG also is sie kurz!
Vielleicht wird mir ja irgendwann ne Forti einfallen, weiß ich aber noch nich!
Kommt auch drauf an ob ihr das wollt?
Also los hier, viel Spaß!

-----------------------------------------

>Ach was soll´s! Mehr als ablehnen können sie nicht!< dachte ich mir. Ich stakste auf sie zu und fragte vorsichtig: "Can I help you? Seems that you´re looking for something! - Kann ich ihnen helfen? Scheinbar suchen sie nach etwas!" Verwundert sahen sie auf, musterten mich einen Moment lang, als wollten sie prüfen, ob ich nicht vielleicht ein autogrammsuchender, kreischender Fan wäre und somit ein Risiko darstellte. Anscheinend wurde ich als ungefährlich eingestuft, denn nickten dankbar und Karan zeigte mir einen kleinen Zettel mit einer Adresse. "We´re looking for this place. But we can´t find it on this map! - Wir suchen nach dieser Adresse. Aber wir können sie auf dieser Karte nicht finden!" Wow das nannte man wohl zwei Inder auf Abwegen! Ich fragte mich warum sie nicht einfach dem Navi ihres Wagens gefolgt waren. Falls sie mit dem Auto hier waren. Es war ohnehin merkwürdig nirgendswo einen Begleiter zu entdecken. Normalerweise war doch zumindest Yaseen immer bei Shah Rukh im Gepäck zu finden.

Ich las mir die Adresse durch und bekam schon den nächsten Schock. Kein Wunder, dass die Beiden die Adresse auf ihrer Karte nicht gefunden hatten. Sie suchten auf einer Hotelkarte nach einer kleinen Privatpension, natürlich völlig vergeblich. Ich kannte diese Pension zufällig, denn sie befand sich genau neben unserem Haus. Auch das noch! Ich überlegte hin und her...sollte ich, sollte ich nicht? "Do you know this place? - Kennen sie diese Adresse?" fragte mich Shah Rukh plötzlich. "Well...yes. - Nun...ja." Nun schauten sie mich beide erwartungsvoll an. "It´s my neigbhour´s house! - Es ist das Haus meiner Nachbarn" erklärte ich zögerlich. "If you want, I can bring you there. - Wenn sie wollen, kann ich sie dahin bringen." Gespannt wartete ich auf eine Reaktion von ihnen. Karan überlegte noch, doch Shah Rukh stand bereits auf und grinste mich fröhlich an. "That would be very nice! Thank you! Karan? Chalo! - Das wäre sehr nett! Danke! Karan? Chalo!"

Karan erhob sich nun ebenfalls und reichte mir seine Hand. "By the way. My name is Karan. Nice to meet you! What´s your name? - Nebenbei bemerkt, mein Name ist Karan. Schön dich kennenzulernen. Wie heißt du?" Schüchtern ergriff ich die mir dargebotene Hand und nannte meinen Namen. Auch Shah Rukh schüttelte mir die Hand und plauderte munter drauf los bis der Bus endlich kam. Zum Glück hatten die Zwei bereits jeder eine Tageskarte, also blieb mir das Übersetzen erspart. Da sowohl Shah Rukh als auch Karan in Schal und Mütze eingepackt waren, blieben sie unerkannt, was die Busfahrt sogar sehr angenehm machte. Eine Weile saßen wir nur da, während sie aus dem Fenster die Gegend betrachteten.

"How did this happen?" kam es plötzlich von Karan, der neugierig auf meinen Fuß zeigte. Ich überlegte einen Moment wie ich das Ganze am besten erklären konnte. In möglichst einfachen Worten erklärte ich dann, wie ich umgeknickt war, nur weil ich den Postboten noch erwischen wollte. Meine Freunde hatten bisher immer darüber gelacht, Karan und Shah Rukh schwiegen allerdings und fragten mich was nun genau am Fuß verletzt war. Großartig! Habt ihr schonmal versucht mit den Kenntnissen von 8 Jahren Schulenglisch jemandem zu erklären, dass ihr euch ein Band angerissen habt, ein weiteres gezerrt ist und obendrein noch der Knochen geprellt ist und der Knorpel beschädigt wurde. Ja genau, geht nicht. Irgendwie habe ich es den Beiden aber noch verklickern können. Ein Glück, dass Inder sehr gut im Handbewegungen-Deuten sind. Nachdem mein medizinisches Verhör beendet war, fragten sie mich noch Etliches über die Gegend.

Als wir schließlich ausstiegen schlug uns wieder eine eisige Kälte entgegen. Zitternd und frierend liefen wir den kurzen Weg zur Pension. Und hier hieß es für mich Abschied nehmen von den Beiden. "So all the best Mr. Khan and Mr. Johar! - Also dann, alles gute Mr. Khan und Mr. Johar!" sagte ich breit grinsend. - "You have recognized us? - Du hast uns erkannt?" fragte Karan erstaunt und ich nickte verlegen. "But don´t be afraid. I won´t tell anyone that you´re here! - Aber keine Angst. Ich werde niemandem sagen, dass sie hier sind!" versicherte ich ihnen. "Thank you, we appreciate that! - Danke dafür sind wir sehr dankbar!" meinte Shah Rukh und schloss mich einen Moment in seine Arme. Nun musste ich bis über beide Ohren grinsen. Karan gab mir zum Abschied noch einmal die Hand und dann trennten sich unsere Wege endgültig. Sie betraten die Pension und ich ging nebenan nach Hause. So manch einer mag sich fragen, warum ich nicht um ein Autogramm gebeten habe. Die simple Wahrheit ist, dass diese Begegnung und die Busfahrt mit ihnen, mehr war, als ich je gehofft hatte und die Erinnerung daran werde ich immer in meinem Herzen tragen. Ich brauche kein Papier mit ihrer Unterschrift, denn sind nun lebendig in meiner Erinnerung.

------------------

Ich weiß das Ende war schnulzig


My body is a cage
that keeps me from dancing
with the one I love.
But my mind holds the key.

I'm standing on a stage
Of fear and self-doubt
It's a hollow play
but they'll clap anyway
Nach oben Nach unten
Kabir
User

User
avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 26.04.13

BeitragThema: Re: Just a normal Day - Ein ganz normaler Tag   So 28 Apr 2013 - 0:32

Kayol schrieb:
Das war ne tolle KG
dankeschön
boah ich wüsst nicht ob ich so cool geblieben wär



Ghoraa schrieb:
Super, Kabir!! Deine KG war echt aller erste Sahne und der Schluss der Hammer!

Ich hätte die beiden auch nicht veraten, wenn ich an ihrer Stelle gewesen wäre. Ich verhalte mich sowieso normal, wenn ich mit jemanden in Kontakt komme, egal, ob er ein weltberühmter Star ist, oder auch nicht, denn sie sind alle gleich. Wie normale Menschen eben!

Auf eine Fortsetzung würde ich mich freuen, wenn du etwas parat hast und wäre gespannt, was du daraus machen würdest. Meinen Segen hast du schon mal!!


Luna schrieb:

Also unerträglich schnulzig kann ich das Ende jetzt nicht finden , eher ziemlich logisch nachvollziehbar. Und dieses Stück Papier mit einer hingekritzelten Unterschrift wird meiner Meinung nach sowieso völlig überbewertet. Dagegen ist die Vorstellung von einer gemeinsamen Busfahrt mit KJ und SRK doch mal ganz was anderes

Aber was ich mich ja so frage: Was machen die zwei da überhaupt? Warum wollen sie Bus fahren? Warum ist sonst niemand dabei? Wieso nehmen die sich kein Taxi? Und weshalb zum Kuckkuck wohnen die beiden in einer Pension?

Mit all diesen Fragen kannst du mich doch nicht hier sitzen lassen?!? Und bestimmt geht das nicht nur mir so. Ich finde, du schuldest uns ne ausgewachsene FF, die all diese Fragen ausführlich
beantwortet. :P


Suhani schrieb:
Also ich hätte ja die KG auch gerne zu Ende gelesen und dir dementsprechend einen Kommi gegeben - aber nach den ersten drei Sätzen in Englisch, wo von ich den ersten mal eben noch verstanden habe, hab ich auf gehört zu lesen.

Sorry - aber es ist keine Einbildung von mir, das ich auch im heutigen Zeitalter absolut NICHT mit englisch zurecht komme - und das vermiest mir persönlich jede Geschichte, bzw schmeißt mich aus jeder Geschichte raus .....


Suhani schrieb:
Soooo - Ausnahmsweise mal ein Doppelpost, aber ich trenn das hier mal eben ....

1 - Lieben Dank Kabir, das du mir Sprachgenie den zweiten Part nochmal per PN geschickt hast und SORRY das ich mit den andern nicht klar komme :-?

*****************

*Sich noch mal alles durch liest* ...... Nö .... also ICH seh da nix schnulziges!

Die Geschichte ist einfach irgendwie sie voll normal. Jede andere hätte sich ihm an den Hals geschmissen und eben das bekloppte Fan-Sein an den Tag gelegt und hier war mal jemand normales unterwegs, die den Beiden aus der Patsche geholfen hat - wie immer die auch in dieser Situation rein gekommen sind - egal.

Außerdem war es auch noch witzig geschrieben, ohne zu viel zu sein und das Kopfkino war klar und deutlich zu sehen

Ich fand sie klasse - kurz, knapp und trotzdem rund

*knuddelz*


Chrisha schrieb:
.....waaaaahhh ich roll mich hier gleich wech....jopppi, ich musste khanz shahön shahmunzeln......
.....verrätst du, wo du wohnst???...diese khaleine Privat-Pension sollte man doch vielleicht im Auge behalten....wer weiß, wo demnächst wieder ein Dreh der beiden Herren stattfindet???.....und da könnte man dann auch schon mal die Busverbindungen schecken....und das Kleingeld für die Tageskarte bereithalten.....looooooool

....voll süß,Kabir.....und vorher bringen wa den Indern noch bei, wie man Karten rüchtüg liest....damit se auch wieder hinfinden......aber hoppi hoppi......


sogge schrieb:
oooch echt süß geschrieben, vor allem das ende
jap, just a normal day… so stell ich mir auch nen ganz normalen tag vor, wo mir srk einfach mal über den weg läuft… hihi

aber ich kann luna nur recht geben, das wirft viiiele fragen auf! Un ne ff draus wär bestimmt auch nich schlecht =)
das soll jetz aber kein anreiz sein, deine andern links liegen zu lassen gell!? Sonst wird ich dich so lang mit mathe prügeln bis du dir freiwillig was aus den fingern saugst!!! *gg*

hab ich dir eigtl schonmal gesagt, dass ich deine schreibweise echt toll find? ich find die is so richtig schön anschaulich hihi aber iwie hat mir hier fast dein sadistisches 2. ich iwo gefehlt (gut, wo hättest dus auch einbaun solln… aber aber … des ghört schon iwie dazu )

maaaan du sollst mal daaa weiterschreiben – dort hal hihi


Bollywood69 schrieb:
Huhu Kabir meine Süsse,

bin gerade über Deine Süsse KG gestolpert.

Okayyy zu meinem Kommi :

Also ich fand Deine KG super süss. Wie Suhani sagte Kurz aber Rund. Sehr witzig geschrieben und man kann sich das alles eehr gut vorstellen.
Schnulziges gabs gar nix. Note 1 setzen kann ich nur sagen.

Aaaaaaber eine weiterführende FF fände ich schon spannend. Deine KG hat Potenzial. Wäre schön, wenn Du da was draus basteln könntest.

Dicken Knuddel Bolly


srkforever schrieb:
Es gibt nur ein Wort... was diese FF beschreibt...

Soooooo süüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüß

Ok.. das sind jetzt zwei... aber egaaaal

Und so schnulzig is das Ende doch gar nich... lol...

Schnulzig wäre es gewesen.. wenn die Drei in Kontakt geblieben wären.. und Freunde geworden wären...

Und so is doch auch gut... wobei ich sagen muss.. DARAUS kann man echt ne ganze FF machen... (Siehe obrige Zeile).. wäre doch schon mal ne Idee oder? *grins*

Aber echt niedlich... ich krieg das Grinsen gar nich mehr ausm Gesicht...

Und soo kurz hätte ich die Story nich hingekriegt... lol.. also Respekt

Ich will mehr von dir lesen.. am besten ne ganze FF... also streng dich an.. lohoooooooooooos



My body is a cage
that keeps me from dancing
with the one I love.
But my mind holds the key.

I'm standing on a stage
Of fear and self-doubt
It's a hollow play
but they'll clap anyway
Nach oben Nach unten
Kabir
User

User
avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 26.04.13

BeitragThema: Re: Just a normal Day - Ein ganz normaler Tag   Mo 29 Apr 2013 - 20:51

*** Closed ***


Da beendet!


Wer noch nachträglich einen Kommi abgeben möchte, der kann das gerne hier tun:

http://bollyfanfiction.forumieren.com/f67-kommentare-zu-den-geschlossenen-ff-s

Einfach ein Topic mit dem Titel >> "Kommis zu ****** " eröffnen (wenn noch nicht vorhanden) und loslegen

Der Schreiberling freut sich auch noch nachträglich über Kommis von euch!

Danke!


My body is a cage
that keeps me from dancing
with the one I love.
But my mind holds the key.

I'm standing on a stage
Of fear and self-doubt
It's a hollow play
but they'll clap anyway
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Just a normal Day - Ein ganz normaler Tag   

Nach oben Nach unten
 

Just a normal Day - Ein ganz normaler Tag

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bollywood Fanfiction :: geschlossene und beendete Fanfictions :: abgeschlossene Fanfictions :: beendete KGs auch für Gäste
-