Bollywood Fanfiction

Hier schreiben wir unsere eigenen Geschichten rund um Bollywood und deren Darsteller
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Navigation
 Portal
 Forum
 Mitglieder
 Profil

 Forenteam
 Wichtiges Infos
 Neue Beiträge

 FAQ
 Suchen
 Statistik
 Kontakt
 Impressum

 Admin
August 2017
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
KalenderKalender

Austausch | .
 

 ~* Diwali *~

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Suhani
Admin

Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 801
Anmeldedatum : 26.03.13
Ort : Devraj-DON's Anwesen

BeitragThema: ~* Diwali *~   So 21 Apr 2013 - 16:28


Diwali - Lichterfest



Diwali ist eins der Hauptfeste in Indien, das allerdings in verschiedenen Regionen auch verschieden gefeiert wird.

Darum werde ich mich hier an die Gemeinsamkeiten halten, den Kern des Festes sozusagen

Diwali könnte man bei uns in etwa mit Weihnachten und / oder Silvester vergleichen, da es in Indien ebenfalls ein großes Hauptfest ist, wo man sich gegenseitig besucht, Geschenke verteilt, aber in einigen Regionen ist Diwali auch das Neujahrsfest nach dem hinduistischen Kalender.

Diwali ist eigentlich die Abkürzung von Deepavali, kommt aus dem Sanskrit und setzt sich aus Deepa = „Licht“ und Vali = „Reihe“ zusammen – Also Lichterreihe, was dem auch sehr nahe kommt.

Überall werden kleine Öllampen und Kerzen entzündet und heut zutage auch Lichterketten aufgehangen, so das nicht nur die Häuser hell erleuchtet sind, sondern der ganze Ort in ein Lichtermeer getaucht ist.

Diwali hat kein festes Datum, da es sich nach dem hinduistischen Mondkalender richtet; fällt aber immer zwischen Mitte Oktober, bis Mitte November und zwar am 15. Tag des Hindumonat Kartik, welcher 20 Tage nach dem Fest Dasharah zum Neumond ist.

Hier die aktuellen Termine

Dieses Fest wird in ganz Indien gefeiert, unabhängig von Kaste und Stand in der Gesellschaft. Es hat mehrere Hintergründe und Bedeutungen, je nach Region und Landesteil.

In Nordindien wird es in Zusammenhang mit der Gottheit Rama, seinem Bruder Lakshmana und seiner Frau Sita gebracht. Die alle drei nach langjährigem Exil im Dschungel einen Dämon besiegten und wieder zurück kehrten. Da dies im Dunkeln geschah, zündeten die Bewohner überall des Weges Öllampen an, so das die Götter ihren Weg finden konnten.

Im Süden Indiens steht die Legende von Krishna im Vordergrund, der einen Dämon besiegte und somit mehrere Tausend Frauen aus dessen Gefangenschaft rettete.

Aber egal in welcher Region auch nach welchem mythologischen Hintergrund gefeiert wird, im allgemeinen gilt Diwali als das Fest der Erneuerung, dem Sieg über Gut und Böse, dem Wohlstand und an dem auch die verstorbenen Seelen ihre Familien besuchen und damit diese auch ihre Familien finden, werden überall an den Fenstern, im ganzen Haus und auch davor die Lichter angezündet

Zu Beginn des Festes wird früh aufgestanden und sich erst einmal gründlich und ausgiebig mit wohlriechenden Essenzen und Ölen gereinigt, denn Reinlichkeit steht an oberster Stelle – sowohl die Körperliche, als auch die der Seele und die des Hauses.

Es werden neue Kontobücher angelegt und vor der Göttin Lakshmi um gute Einnahmen im neuen Jahr gebetet. Es wird sich extra für das Fest neu eingekleidet und es wird ein Festmahl mit viel Leckereien und viel Süßem hergerichtet. Auch werden die Häuser nicht nur mit Lichtern geschmückt, sondern auch mit Blumengirlanden und vor dem Haus mit "Rangoli"-Motiven, um die Besucher Willkommen zuheißen – sowohl die verstobenen Seelen, wie auch die lebenden Besuchern.

Rangolis sind farbenfrohe Muster, die traditionell mit gefärbten Reispulver vor dem Eingang ausgestreut werden. Heutzutage werden allerdings meistens Farbpulver, Kreide und andere Dinge dafür genommen, was die Schönheit und Feinheit, mit der diese Muster gestaltet werden, nicht im geringsten beeinträchtigt.

Die Leute besuchen Verwandte und Freunde, gehen zusammen in die Tempel und feiern ausgelassen mit Musik, Knallkörper und Feuerwerk.

Insgesamt wird Diwali zwischen einem und fünf Tage gefeiert, wobei es hier auch wieder auf die Region Indiens ankommt.

Bei mehreren Tagen wird der zweite Tag überwiegend der Göttin Lakshmi gewidmet. Sie ist die Göttin des Glücks und des Wohlstandes und kommt nur in Häuser, die hell erleuchtet sind.

Am dritten Tag segnen die Ehefrauen ihre Ehemänner, indem sie ein Tablett mit einer kleinen Öllampe um den Kopf ihres Mannes schwenken, einen Segenswunsch beten und ihnen den Segenspunkt auf die Stirn tupfen.

Am vierten Tag segnen die Schwestern ihre Brüder auf die gleiche Weise. Meistens knüpft dann die Schwester ihrem Bruder noch ein sogenanntes Rakhi-Band ums Handgelenk und drückt somit ihre schwesterliche Liebe und Verbundenheit aus. Im Gegenzug bekommt die Schwester vom Bruder ein kleines Geschenk und das Versprechen ihr immer beizustehen und sie zu beschützen.

Am fünften Tag geht das Fest dann fröhlich feiernd mit großem Feuerwerk und Knallerei zuende.


*****


Wie gesagt, dies war nur eine kleine Zusammenfassung von dem Fest Diwali und wer mehr wissen möchte, der brauch nur als Stichwort „Diwali“ oder „Deepawali“ in die Suchmaschine eingeben und wird dort etliche Beschreibungen über das Lichterfest finden.




Ich soll zur Hölle fahren? ......................... geht nicht, da hab ich Hausverbot!

Ke Khiladi mere saatha khelataa hai ....
Suhani ko rokna mushkil hi nahin...…………namumkin hai!
Nach oben Nach unten
http://www.suhanisbollywelt.de
 

~* Diwali *~

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bollywood Fanfiction :: Indien :: Die Feste in Indien auch für Gäste-